Aktionen

Raspbian - Standardgateway dauerhaft setzen

Aus znilwiki

Ich hatte das Problem das - warum weis ich nicht mehr - mein Pi nach jedem Reboot sein Standard-Gateway verloren hatte.
Ich hatte es zwar unter

/etc/network/interfaces

bei den IP-Adress-Einstellungen gesetzt ... aber das hat scheinbar nicht mehr gegriffen.

auto lo
iface lo inet loopback
iface eth0 inet static
        address 192.168.1.241
        netmask 255.255.255.0
        gateway 192.168.1.200
        network 192.168.1.0
        broadcast 192.168.1.255
        dns-search znil.local
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet manual
wpa-roam /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
iface default inet dhcp

Kleiner Test:

route

Ausgabe:

Kernel-IP-Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.1.0     *               255.255.255.0   U     0      0        0 eth0

Tja, nur das lokale Netzwerk ...

Mit

route add default gw 192.168.1.200

konnte ich es zwar das Standard-Gateway hinzufügen:

Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
default         192.168.1.200   0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
192.168.1.0     *               255.255.255.0   U     0      0        0 eth0

aber nach dem nächsten Reboot hatte er es wieder vergessen.
Die Lösung des Problems war mehr als banal:
Fügt in der

nano /etc/network/interfaces

oben die Zeile

auto eth0

hinzu (gleich unter dem auto lo!)
Nach einem Reboot kennt er nun auch noch das Standard-Gateway!




Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen.