Aktionen

Linux Farbiger Standard Prompt in der Bash auch bei root und PuTTY

Aus znilwiki

Das ist mir mein Standard-Benutzer 'pi' aufgefallen - der hat einen schönen farbigen Prompt in der Bash ... aber ich böser böser Mensch arbeite ja immer als 'root' ... warum hat den eigentlich nicht?

1 Variante 1

Schnellste Methode diesen einzuschalten bzw. zu erzwingen:
Direkt nach dem Login ein

nano .bashrc

eingeben und die Zeile

#force_color_prompt=yes

suchen. Entfernt das # davor uns speichert die Datei:

force_color_prompt=yes

Ab der nächsten Anmeldung wird es bunt(er)


2 Variante 2

nano .bash_profile

mit folgendem Inhalt:

export PS1='\[\033[01;31m\]\u\[\033[01;33m\]@\[\033[01;36m\]\H\033[01;33m\] \a[\t\a]\[\033[01;33m\]\w \[\033[01;35m\]\$ \[\033[00m\]'
umask 022
#############################################################################

eval "`dircolors`"

#############################################################################

alias ls='ls $LS_OPTIONS --color=auto'
alias ll='ls $LS_OPTIONS -l --color=auto'
alias l='ls $LS_OPTIONS -lA --color=auto'
alias ..='cd ..'
alias ...='cd ../..'
alias s='ssh -l root'

#############################################################################

Ralf

3 Monaten zuvor
Punktzahl 0 Du

Hallo, ich habe das auf einer Synology versucht, funktioniert leider nicht!

Müsste nicht auch die Systemvariable "force_color_prompt" zunächst exportiert werden, weil die evt. nicht gesetzt ist?

Also so: force_color_prompt=yes export force_color_prompt

Aber auch das funktioniert auf einer Synology nicht!

Keine Ahnung wie die das Linux verhunzt haben ich verstehe es nicht. :)

BLinz

3 Monaten zuvor
Punktzahl 0++
Es wäre zunächst die Frage ob da eine richtige Bash oder eine andere Shell läüft

Ralf

3 Monaten zuvor
Punktzahl 0 Du

Hallo, ich hätte nicht gedacht das jemand antwortet.

Standardmäßig bekommen auf einer Synology die "normalen" Benutzer keine Shell, also /usr/bin/nologin und für root ist /bin/ash eingetragen.

Das habe ich für root und und für mich bereits in der passwd angepasst.

Für mich als "normaler" Benutzer funktioniert der colored prompt auch bestens, jedoch für root nicht, obwohl jetzt definitiv eine bash gestartet wird.

Leider erinnere ich mich nur noch dunkel, dass für root neben der .bashrc und .bash_profile, noch andrere Dateien angepasst werden mußten, weil root sich ja nicht mehr direkt anmelden kann (also nur noch über sudo).

Gerade habe ich noch festgestellt, das irgend ein "Polizei-Script" :) meine gestern gemachten Änderungen rückgängig gemacht hat! Es wäre möglich das die Admin-Oberfläche die Config-Dateien "gerade zieht", wenn man sich dort anmeldet (gebootet wurde in der Zwischenzeit nicht).

Auf einer Synology ist eben alles ein wenig anders, schon alleine deswegen weil es ein embedded-System ist, also lasst mal gut sein, ich frage mal in einem Synology-Forum. :)
Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen. Bei einem Kommentar wird deine IP-Adresse zusammen mit dem Text, den angegebenen Namen bzw. der Email-Adresse in der Datenbank für die Kommentare dauerhaft gespeichert. Genaueres kannst du hier nachlesen: Datenschutzerklärung

______________________________________________________

Bitte beachte das der eingetragene Name oder die Email-Adresse für jeden sichtbar ist!