Aktionen

HPE DL380 Gen10 - Konfiguration M2 M.2 SSD RAID1 als Bootlaufwerk

Aus znilwiki

Bei aktuellen HPE Generation 10 Servern gibt es die Option zwei M.2 SSD auf dem ersten Raiser zu installieren (Non-Hot-Swap). Diese findet man auf dem Raiser vertikal angebracht:

ClipCapIt-200908-095809.PNG


ClipCapIt-200908-095834.PNG


Verwaltet werden diese M.2 SSD vom internen S100i Software RAID-Controller. In der Grundeinstellung der Server UEFI ist dieser jedoch nicht aktiv. Zum Aktivieren beim booten des Servers mittels F9 in die BIOS/UEFI Einstellungen des Server gehen und dort unter BIOS/PLATFORM CONFIGURATION (RBSU) → Storage Options → SATA Controller Options die Option Embedded SATA Configuration von SATA AHCI Support auf Smart Array SW RAID Support umschalten:

ClipCapIt-200908-100008.PNG

Danach den Server neu booten und mittels F10 das Intelligent Provisioning starten und über Perform Maintenance den Smart Storage Administrator starten. Im Smart Storage Administrator wird nun der S100i Controller und die zwei M.2 SSD angezeigt:

ClipCapIt-200908-100233.PNG

Um die RAID Konfiguration vorzunehmen auf Configure und anschließend auf Create Array klicken:

ClipCapIt-200908-100319.PNG
ClipCapIt-200908-100351.PNG


Die beiden M.2 SSD markieren:

ClipCapIt-200908-100427.PNG

Das gewünschte RAID-Level und weitere Einstellungen vornehmen und zum Abschluss mit Klick auf Create Logical Drive die Konfiguration abschließen:

ClipCapIt-200908-100508.PNG

Die Zusammenfassung kann dann mit Klick auf Finish bestätigt werden:

ClipCapIt-200908-100522.PNG

Danach den Smart Storage Manager verlassen und den Server neu booten. Nun kann das konfigurierte M.2 SSD RAID als Boot-Laufwerk für eine Betriebssysteminstallation verwendet werden.

Important.png
Hinweis:Ein booten vom M.2 SSD RAID ist nur mit UEFI möglich und funktioniert nicht im BIOS-Legacy Boot Modus!




Vielen Dank an meinen Kollegen Nils H. für diese Anleitung.



Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen. Bei einem Kommentar wird deine IP-Adresse zusammen mit dem Text, den angegebenen Namen bzw. der Email-Adresse in der Datenbank für die Kommentare dauerhaft gespeichert. Genaueres kannst du hier nachlesen: Datenschutzerklärung