Aktionen

FritzBox Status-Informationen DSL / Netzwerk per Telnet abfragen

Aus znilwiki

Lose Sammlung der Befehle in einer Telnet-Sitzung zum Abfragen bestimmter Werte,
verwende ich in Zabbix zur Abfrage bei Agenten-Typ "Telnet".
Wie ich das genau gemacht habe findet Ihr hier: FritzBox mit Zabbix überwachen HowTo mit Template

Am 11.01.2014 erweitert um CPU, WLAN und Up-/Download nach einem Hinweis von Tobia Wigand - vielen Dank dafür

Warning.png
Warnung: Ab der Firmware 6.20 hat sich vieles geändert! Dieser Artikel ist noch nicht vollständig überarbeitet! Die Besonderheiten / Änderungen sind erst teilweise eingearbeitet!





1 CPU




1.1 CPU-Last 1 Min

CPU-Last der letzten Minute abfragen (Durchschnitt)

cat /proc/loadavg | cut -d ' ' -f1


1.2 CPU-Last 5 Min

CPU-Last der letzten 5 Minuten abfragen (Durchschnitt)

cat /proc/loadavg | cut -d ' ' -f2


1.3 CPU-Last 15 Min

CPU-Last der letzten 15 Minuten abfragen (Durchschnitt)

cat /proc/loadavg | cut -d ' ' -f3




2 DSL-Downstream und DSL-Upstream abfragen

FritzBox-Werte-abfragen-001.png

Important.png
Hinweis: Bitte beachtet die verschieden Aufrufe je nach Firmware-Version



2.1 Bis Firmware Version 6.10

Downstream:

ctlmgr_ctl r sar status/dsl_ds_rate

Beispielausgabe

# ctlmgr_ctl r sar status/dsl_ds_rate
16061

Wert ist in KBit/s


Upstream:

ctlmgr_ctl r sar status/dsl_us_rate

Beispielausgabe

# ctlmgr_ctl r sar status/dsl_us_rate
1056

Wert ist in KBit/s



2.2 Ab Firmware Version 6.20

Downstream:

ctlmgr_ctl r dslstatglobal status/in

Beispielausgabe

# ctlmgr_ctl r dslstatglobal status/in
14728000

Wert ist in Bit/s (nicht KBit wie zuvor!)


Upstream:

ctlmgr_ctl r dslstatglobal status/out

Beispielausgabe

# ctlmgr_ctl r dslstatglobal status/out
2344000

Wert ist in Bit/s



3 DSL-Downsload / Upload - momentane Übertragensraten abfragen

Die Werte für den momentan laufenden Datenverkehr abfragen.
Nachfolgend sidn die absoluten Werte - ihr müsste also die Differenz zwischen 2 Abfragen errechnen und diese dann in Relation zur zeit setzen.
Also:

  • Wert abfragen = Wert1
  • 60 Sekunden später Wert noch einmal abfragen = Wert2
  • Rechnen:
    • (Wert2 - Wert1) / 60 Sekunden

Dann habt Ihr die Download/Uploadrate pro Sekunde.
Klingt kompliziert, ist aber für Zabbix kein Problem (Item vom Typ "Delta (speed per second)")


4 Download

cat /proc/net/avm_pa/vpids|grep -A3 internet|grep RX|tr -s ' '|cut -d ' ' -f8



5 Upload

cat /proc/net/avm_pa/vpids|grep -C3 internet|grep TX|tr -s ' '|cut -d ' ' -f8




6 Sync-Zeit mit Vermittlungsstelle abfragen

ctlmgr_ctl r sar status/modem_ShowtimeSecs

gibt die Zeit in Sekunden aus seit der Synchronisierung mit der Vermittlungsstelle (DSLAM) Beispielausgabe

# ctlmgr_ctl r sar status/modem_ShowtimeSecs
294303

also in diesem Fall 294303 Sekunden / 60 = 4905,05 Minuten / 60 = 81,75 Stunden

7 Verbindungstatus LAN-Ports abfragen

ctlmgr_ctl r eth0 status/carrier

Beispielausgabe

# ctlmgr_ctl r eth0 status/carrier
1

wobei es folgende Rückgabewerte gibt:

0 = kein Link
1 = Link

Es gibt - je nach Fritz!Box - die folgenden Schnittstellen

eth0
eth1
eth2
eth3




8 Übertragungsfehler abfragen

FritzBox-Werte-abfragen-002.png

Nicht behebbare Übertragungsfehler in den letzten 15 Minuten:
von der Vermittlungsstelle zur Box: (Downstream)

ctlmgr_ctl r sar status/ds_crc_per15min

von der Box zur Vermittlungsstelle: (Upstream)

ctlmgr_ctl r sar status/us_crc_per15min

Beispielausgabe:

# ctlmgr_ctl r sar status/ds_crc_per15min
0
# ctlmgr_ctl r sar status/us_crc_per15min
1

Der Rückgabewert entspricht der Anzahl der Fehler.

Laut AVM gilt hierfür folgende Aussage:
"Wenn innerhalb von 15 Minuten über 500 Fehler auftreten: Beheben Sie das Fehlerbild: FRITZ!Box zeigt zahlreiche Fehler auf der DSL-Verbindung an"




Behebbare Übertragungsfehler in den letzten 15 Minuten:
von der Vermittlungsstelle zur Box: (Downstream)

ctlmgr_ctl r sar status/ds_fec_per15min

von der Box zur Vermittlungsstelle: (Upstream)

ctlmgr_ctl r sar status/us_fec_per15min

Beispielausgabe:

# ctlmgr_ctl r sar status/ds_fec_per15min
787
# ctlmgr_ctl r sar status/us_fec_per15min
8


Der Rückgabewert entspricht der Anzahl der Fehler.

Wenn hier mal was drinne steht ist es nichts ungewöhnliches, Zitat von der AVM Webseite:
"Wichtig: Behebbare Fehler (FEC) können Sie ignorieren, da bei diesen keine Daten wiederholt übertragen werden müssen."
Wenn man im Internet ein wenig sucht scheint das es Probleme auf der Leitung gibt wenn der Wert in die Millionen steigt.
Bei einem maximum von 25 Millionen steigt die Box wohl aus und macht eine Neusynchronisierung. Es kommt wohl vor das die Box einige Tage mit niedrigen Werten läuft und diese dann Sprunghaft auf Millionenwerte ansteigt.
Gründe hierfür können sein:

  • Leitung von Vermittlungsstelle ist verdreht - man soll am Splitter mal die beiden Adern vertauschen.
  • Das Netzteil ist wohl nicht das beste - kann man mit einen Mittelwellenradio MW testen - Antenne an Netzteil halten und mal Sender durchdrehen (Ihr hört schon wenn es Störungen gibt). Es gibt Störungsfreiere Netzteile
  • Das ADSL-Modem in der 7390 ist wohl schlechter als das anderer Modelle (reiner ADSL Modelle, die 7390 ist ein ADSL/VDSL Hybrid), vorgschaltetes anderes Modem kann abhilfe bringen
  • An der Leitung selbst, Splitter etc. ist etwas nicht in Ordnung
  • Wenn es erst immer erst nach mehreren Tagen Auftritt - Box an Schaltzeituhr klemmen und so täglich neu starten lassen
  • In den Suchmaschinen findet Ihr noch mehr Gründe und Möglichkeiten zur Behebung :-)




9 Firmware Version abfragen

/etc/version

Beispielausgabe

# /etc/version
84.05.50




10 Speicherplatz auf Box / USB-Datenträgern abfragen

Mit

df -P

bekommt man eine komplette Liste:

# df -P
Filesystem           1024-blocks    Used Available Capacity Mounted on
/dev/root                13440     13440         0 100% /
tmpfs                    55044       856     54188   2% /var
tmpfs                    55044        28     55016   0% /dev
/var/dev/nand           524288      1480    522808   0% /var/media/ftp
/dev/sda1            488383484    102796 488280688   0% /var/media/ftp/SAMSUNG-HM500JI-01


Nun kann man gezielt einen bestimmten Pfad abfragen, z.B. die externe USB-Festplatte, hier die SAMSUNG-HM500JI-01:

# df -P|grep "/dev/sda1"
/dev/sda1            488383484    102796 488280688   0% /var/media/ftp/SAMSUNG-HM500JI-01


Will man nur die einzelnen Werte so bekommt man diese wie folgt (alle am Beispiel der /dev/sda1):

10.1 Gesamter Speicherplatz

df -P /dev/sda1 | grep sda1 | tr -s " " " " | cut -d" " -f2

Beispiel:

# df -P /dev/sda1 | grep sda1 | tr -s " " " " | cut -d" " -f2
488383484


10.2 Benutzter Speicherplatz

df -P /dev/sda1 | grep sda1 | tr -s " " " " | cut -d" " -f3

Beispiel:

# df -P /dev/sda1 | grep sda1 | tr -s " " " " | cut -d" " -f3
102796


10.3 Freier Speicherplatz

df -P /dev/sda1 | grep sda1 | tr -s " " " " | cut -d" " -f4

Beispiel:

# df -P /dev/sda1 | grep sda1 | tr -s " " " " | cut -d" " -f4
488280688



alle Angaben sind in KByte auf der Basis von 1024 Byte = 1 KByte

10.4 Interner FTP-Speicher

Hier noch mal die Zeilen für den internen FTP-Speicher (wie auf meiner 7390, 512MByte):

Gesamt:  df -P /var/dev/nand | grep nand | tr -s " " " " | cut -d" " -f2
Benutzt: df -P /var/dev/nand | grep nand | tr -s " " " " | cut -d" " -f3
Frei:    df -P /var/dev/nand | grep nand | tr -s " " " " | cut -d" " -f4




11 WLAN




12 =Anzahl verbundener WLAN-Clients 2.4GHz abfragen

/sbin/wlanconfig ath0 list sta | grep -v ADDR | wc -l 

Beispielausgabe:

3



13 =Anzahl verbundener WLAN-Clients 5GHz abfragen

Beispielausgabe:

1




Anonymer Benutzer #1

75 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

Vielen Dank erstmal für diese wertvolle Sammlung an Befehlen.

Versuche gerade meiner FritzBox einige Informationen zu entlocken. In einer (Terminal-) Telnet-Sitzung funktioniert das auch. In Zabbix leider nicht. Habe jeweils für Upstream und Downstream ein Element vom Typ telnet definiert und den jew. Befehl als Skript eingetragen. Leider erscheinen keine Daten, sondern die Fehlermeldung "No login prompt". (Zabbix 2.0.5 auf debian wheezy)

Google hilft hier leider nicht viel weiter. Vom Gefühl ist das Problem dass Zabbix versucht sich mit Username und Passwoort an der Fritzbox anzumelden, diese aber nur nach einem Passwort fragt. Wie hast du das gelöst?

BLinz

75 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

Moin,

ich habe meine FritzBox umgeschaltet auf Benutzerauthentifizierung - hatte ich auch gemact damit Windows beim Zugriff auf die Freigaben (angeschlossene USB-Festplatte) so zugreifen kann. Dementsprechend hat man dann eine Anmeldung mit Benutzernamen und Passwort.

Bin gerade unterwegs und hab keinen Zugriff auf die Box - aber nach dem Umschalten fragt die Box auch über das Webinterface nicht mehr nach dem Passwort sondern man kann aus einer Liste den Benutzernamen auswählen und dann das Passwort eingeben.

Bernhard

Wolfgang Fischler

52 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

Servus, es gelingt mir leider nicht, FritzBoxen an einem Kabel Deutschland auszulesen. Gibt es hier schon Erfahrungswerte?

Wolfgang
Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen. Bei einem Kommentar wird deine IP-Adresse zusammen mit dem Text, den angegebenen Namen bzw. der Email-Adresse in der Datenbank für die Kommentare dauerhaft gespeichert. Genaueres kannst du hier nachlesen: Datenschutzerklärung