Aktionen

BackupExec 2010 - Status etc. per Commandline abfragen

Aus znilwiki

Im Installationsverzeichnis von BackupExec 2010 (egal ob R1/R2/R3 oder was noch kommt) findet man unter anderem die

bemcmd.exe

Installiert man BackupExec in die Standardpfade so findet Ihr das Tool im Verzeichnis

C:\Program Files\Symantec\Backup Exec

Nachfolgende beschreibe ich diverese Dinge die ich ausgklingelt habe um diese dann in Zabbix weiter zu verwenden.
Die komplette Anleitung findet Ihr unter http://www.symantec.com/business/support/index?page=content&id=TECH126925


1 Vorhandene Aufträge abfragen

Anzahl der Aufträge die in der Ansicht "Auftrags-Setup" vorhanden sind. Egal ob es Daueraufträge oder einmalige Aufträge, Sicherung, Backup, Duplizierung oder Überprüfungsaufträge sind.
Befehl:

bemcmd -o23

Beispielantwort:

NUMBER OF OBJECTS: 5
RETURN VALUE: 1


Neben der Anzahl auch die Namen der Aufträge abfragen:

bemcmd -o23 -j

Beispielausgabe:

JOB NAME: Exchange sichern
JOB NAME: Vollbackup
JOB NAME: Wochentags
JOB NAME: Drobox & Co
JOB NAME: Überprüfen 00001
NUMBER OF OBJECTS: 5
RETURN VALUE: 1




2 Detailierte Einstellungen eines Jobs abfragen

Was genau in einem Job alles konfiguriert ist fragen wir mit

bemcmd -o506 -j"Exchange sichern"

ab. Beispielausgabe:

-------------------------------------------------------------------------------
JOB INFORMATION
-------------------------------------------------------------------------------
JOB ID:                 {806EFBDA-657A-416B-8EC8-6FCF84319CF7} (Exchange sichern)
RECORD VERSION:         2
JOB TYPE:               200 (Backup)
JOB PRIORITY:           6 (Low)
AUTO CANCEL:            180
SCRIPT ID:              {F8169FC3-6ACD-441B-A31E-A625BCF061EB} (EX-DB)
TEMPLATE ID:            {00000000-0000-0000-0000-000000000000} ()
PRE-COMMAND:
POST-COMMAND:
PASSWORD LENGTH:        0
ENCRYPTION ALGORITHM:   0
COMMON FLAGS:           0x18a (Checkpoint restart enabled, Execute pre/post commands per server, Run job if pre command
is successful, Run post command)
CURRENT STATUS:         18 (Scheduled)
RUN ONCE:               0
RUN NOW:                0
ON HOLD:                0
NEXT RUNTIME:           11/05/2013 23:00:00
BACKUP FLAGS 1:         0x1120880 (Full catalog, Backup local MP)
BACKUP FLAGS 2:         0x1062000 (Domino normal)
COMPRESSION FLAGS:      0x0 ()
CONSISTENCY OPTIONS:    0x440 (Physical before, DBCC error continue)
VIRUS FLAGS:            0x0 ()
NETWARE OPTIONS:        0x0 ()
EXCHANGE OPTIONS:       0x1c (Mark backed up)
BACKUP METHOD:          10 (Mod time full)
SQL BACKUP METHOD:      0 (Database)
EXCHANGE BACKUP METHOD: 1 (Normal)
WSB DAYS:               30
OFO FLAGS:              0xa (Wait, Lock)
OFO WAIT TIME:          30
AFO SNAPSHOT:           0 (Unknown)
AFO IMAGE METHOD:       0 (Unknown)
DEVICE ID:              {AD5EDB19-63F3-425B-A640-EC6692AC3264}
DEVICE NAME:            M-B2D
MEDIA SET ID:           {45441462-9C3F-4D1E-A511-393400855D1C}
MEDIA SET NAME:         4 Wochen

-------------------------------------------------------------------------------
SELECTIONS
-------------------------------------------------------------------------------
SCRIPT ID:           {F8169FC3-6ACD-441B-A31E-A625BCF061EB} (EX-DB)
SCRIPT TYPE:         200 (Backup)
SCRIPT SUBTYPE:      0
DESCRIPTION:
SPECIAL KEY:         {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
VIEWABLE:            1

DETAIL ID:           {71A44430-2404-4C11-9F24-319FF2FEB51D}
DETAIL TYPE:         0
LOGON ACCT ID:       {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
LOGON ACCT NAME:     ZNIL\Error
FILE NAME:           *.*
PATH NAME:
NETWORK NAME:        \\DC\\\DC\Microsoft Information Store
DEVICE SELECTION:    \\DC\Microsoft Information Store\Mailbox Database 2123830139
SERVER NAME:         \\DC
RESOURCE NAME:       \\DC\Microsoft Information Store\Mailbox Database 2123830139
SERVER ID:           {962239DE-B205-4473-874C-952883A2B2F2}
RESOURCE ID:         {6045C0B5-ADD9-43BD-B495-709C2C32571F}
BACKUP DEVICE ALIAS:
DEVICE TYPE:         46
DEVICE SUB-TYPE:     6
OS ID:               84
OS VERSION:          0
EXCLUDE OS ID:       0
PRE-DATE:
POST-DATE:
LAST ACCESS DAYS:    0
MODIFIED:            0
READ ONLY:           0
OPERATION TYPE:      1
INCLUDE SUBDIRS:     1
WILD CARDS:          1
RESOURCE TYPE:       46
RESOURCE SUB-TYPE:   6
SET NUMBER:          0
TAPE NUMBER:         0
FAMILY GUID:         {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
FAMILY ID:           0
DS FLAGS:            0
DS PARENT FLAGS:     12
ENTRY TYPE:          0
RESOURCE FLAGS:      0

-------------------------------------------------------------------------------
SCHEDULE
-------------------------------------------------------------------------------
SCHEDULE ID:          {60929990-FD82-470D-BD39-6D6B027AA362}
DESCRIPTION:          Description
EFFECTIVE DATE USE:   YES
EFFECTIVE DATE:       05/10/2012
START TIME:           23:00:00
END TIME:             23:59:59
RESTART INTERVAL USE: NO
RESTART INTERVAL:
REPEAT INTERVAL USE:  NO
TIME DURATION:        0
FIRST WEEK:           Sunday, Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday
SECOND WEEK:          Sunday, Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday
THIRD WEEK:           Sunday, Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday
FOURTH WEEK:          Sunday, Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday
LAST WEEK:            Sunday, Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday
DAYS OF MONTH:
INCLUDE DATES:
EXCLUDE DATES:

RETURN VALUE: 1




3 Auftrags-Status-Details abfragen

Hier können wir auch die Startzeit und den Fortschritt abfragen:
Befehl: (fragt die Details des Jobs Vollbackup ab)

bemcmd -o16 -jVollbackup

Beispielausgabe:

JOB ID:                {E594BF6C-8F21-4786-B473-4F6CD2C3C808}
JOB NAME:              Vollbackup
JOB STATUS:            18 (Scheduled)
START TIME:            11/10/2013 03:00:00
ELAPSED TIME:          00:00:00
BYTES PROCESSED:       0
ESTIMATED BYTES:       0
PERCENT COMPLETE:      0
LOGFILE:               Unknown
DIRECTORIES PROCESSED: 0
FILES PROCESSED:       0
VOLUMES PROCESSED:     0
FILES SKIPPED:         0
FILES CORRUPT:         0
FILES IN-USE:          0
CURRENT VOLUME:        Unknown
CURRENT TAPE:          Unknown
CURRENT DIRECTORY:     Unknown
CURRENT FILE:          Unknown
RETURN VALUE: 1


2. Beispiel:

bemcmd -o16 -j"Exchange sichern"

Beispielausgabe 2:

JOB ID:                {806EFBDA-657A-416B-8EC8-6FCF84319CF7}
JOB NAME:              Exchange sichern
ABORT STATUS:          0
ENGINE STATUS:         0
JOB STATUS:            1 (Running)
SERVER NAME:           DC
DEVICE NAME:           M-B2D
START TIME:            11/05/2013 20:30:33
ELAPSED TIME:          00:01:35
BYTES PROCESSED:       817,946,832
ESTIMATED BYTES:       0
PERCENT COMPLETE:      0
LOGFILE:               BEX_DC_01797.xml
DIRECTORIES PROCESSED: 0
FILES PROCESSED:       0
VOLUMES PROCESSED:     0
FILES SKIPPED:         0
FILES CORRUPT:         0
FILES IN-USE:          0
CURRENT VOLUME:        \\DC\Microsoft Information Store\Mailbox Database 2123830139
CURRENT TAPE:          Medium erstellt am 05.11.2013 um 20:30:33
CURRENT DIRECTORY:     Unknown
CURRENT FILE:          Database
RETURN VALUE: 1
Important.png
Hinweis:Der JOB STATUS aus dieser Ansicht ist NICHT der gleiche wie beim Befehl mit -o15 !!! Die Tabelle mit Job States stimmt hier also NICHT




4 Aktive Aufträge anzeigen - oder Aufträge in anderen Zuständen

Mit

bemcmd -o23

bekommen wir ja die Anzahl der vorhandenen Aufträge, mit

bemcmd -o23 -j

schreibt er uns auch die Namen dazu.
Wir können aber auch gezielt alle Aufträge in einem bestimmten Zustand abfragen, mit

bemcmd -o23 -j -s18

bekommen wir eine Liste aller geplanten Aufträge, also nur die Aufträge die auch unter Auftragsüberwachung als Geplant stehen:

JOB NAME: Exchange sichern
JOB NAME: Vollbackup
JOB NAME: Wochentags
JOB NAME: Drobox & Co
NUMBER OF OBJECTS: 4
RETURN VALUE: 1

Da fehlen ggf. die Aufträge die an andere angehängt sind (Duplizierung z.B.), die gibt es mit

bemcmd -o23 -j -s23

oder die Aufträge die von einer Richtlinie abhängig und nicht direkt geplant sind:

bemcmd -o23 -j -s25

Alle laufenden Aufträge fragen wir mit

bemcmd -o23 -j -s16

ab, Bespielausgabe:

JOB NAME: Exchange sichern
NUMBER OF OBJECTS: 1
RETURN VALUE: 1


Mit

bemcmd -o23 -js:

bekommen wir eine Liste aller möglichen Werte für die Abfrage mit -s:

Cancelled:                        1
Completed:                        2
Completed with error:             3
Dispatched:                       4
On Hold:                          5
Failed:                           6
Invalid Schedule:                 7
Invalid time window:              8
Late for dispatch:                9
Time out of availability window:  10
Pending:                          12
Recovered:                        13
Disabled:                         14
To be restarted:                  15
Active:                           16
Ready:                            17
Scheduled:                        18
Succeeded:                        19
Superceded:                       20
Aborted due time out:             21
To be scheduled:                  22
Linked to master job:             23
Failed to dispatch:               24
Waiting for dependant policy job: 25




5 Aufträge nach Auftragstyp anzeigen lassen

Eine Liste der möglichen Auftragstypen erhalten wir mit

bemcmd -o23 -jt:

Ausgabe:

Backup           : 1
Duplicate backup : 2
Catalog          : 3
Copy             : 4
Report           : 5
Restore          : 6
Test run         : 7
Verify           : 8
Cleaning         : 9
Inventory        : 10
Eject            : 11
Export           : 12
Format           : 13
Import           : 14
Initialize       : 15
Label            : 16
Lock             : 17
Retension        : 18
Scan             : 19
Unlock           : 20
Quick erase      : 21
Long erase       : 22
Storage array    : 23
Virtual disk     : 24

Die Ausgabe ist analog zu den anderen Befehlen



6 Auftrag Abbrechen

Befehl:

bemcmd -o20 -j"Exchange sichern"

Beispielausgabe 1: (Der Auftrag lief gar nicht)

RETURN VALUE: -1

Beispielausgabe 2: (Der Auftrag lief und wurde abgebrochen)

RETURN VALUE: 1




7 Job Status eines Auftrages abfragen

Damit stellen wir fest was ein bestimmter Auftrag gerade macht:
Befehl: (fragt den Status des Auftrages Vollbackup ab)

bemcmd -o15 -jVollbackup

Beispielausgabe:

JOB STATE: 18
RETURN VALUE: 1




8 Job Status der letzten Ausführungs eines Auftrages abfragen

Hiermit erfahren wir wie denn der letzte ausgeführte und beendete Auftrag mit dem Namen xxx beendet wurde:

bemcmd -o21 -j"Exchange sichern" -e

Beispielausgabe 1: (Auftrag wurde abgebrochen)

JOB ID:                {3EE3C0F5-EE98-4566-B0CE-4FCD15DCF5CC}
JOB NAME:              Exchange sichern
JOB STATUS:            1 (Completed canceled)
SERVER NAME:           DC
DEVICE NAME:           Unknown
START TIME:            11/05/2013 20:36:58
ELAPSED TIME:          00:00:31
BYTES PROCESSED:       0
ESTIMATED BYTES:       0
LOGFILE:               C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01798.xml
DIRECTORIES PROCESSED: 0
FILES PROCESSED:       0
FILES SKIPPED:         0
FILES CORRUPT:         0
FILES IN-USE:          0
RETURN VALUE: 1

Beispielausgabe 2: (Auftrag lief erfolgreich durch)

JOB ID:                {30418F13-74E8-46E4-9B18-4AF0C761465E}
JOB NAME:              Wochentags
JOB STATUS:            19 (Completed success)
SERVER NAME:           DC
DEVICE NAME:           Deduplizierungsspeicherordner:1
START TIME:            11/05/2013 00:30:03
ELAPSED TIME:          00:17:15
BYTES PROCESSED:       1,040,934,157
ESTIMATED BYTES:       1,040,934,157
LOGFILE:               C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01793.xml
DIRECTORIES PROCESSED: 28007
FILES PROCESSED:       502
FILES SKIPPED:         0
FILES CORRUPT:         0
FILES IN-USE:          0
RETURN VALUE: 1

Beispielausgabe 3: (Auftrag wurde mit Ausnahmen abgeschlossen)

JOB ID:                {61B4E82F-B292-4718-A89B-665DA888BB8E}
JOB NAME:              Vollbackup
JOB STATUS:            3 (Completed with exceptions)
SERVER NAME:           DC
DEVICE NAME:           Deduplizierungsspeicherordner:2
START TIME:            11/03/2013 03:00:02
ELAPSED TIME:          03:01:01
BYTES PROCESSED:       308,036,553,694
ESTIMATED BYTES:       308,036,553,694
LOGFILE:               C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01786.xml
DIRECTORIES PROCESSED: 25768
FILES PROCESSED:       321095
FILES SKIPPED:         13
FILES CORRUPT:         0
FILES IN-USE:          0
RETURN VALUE: 1




9 Name und Pfad des Logfiles der letzten Ausführung abfragen

Hiermit erhält man nur den Name und Pfad des letzten Auftragsprotokolls eines Jobs:

bemcmd -o30 -j"Wochentags"

Beispielausgabe:

LOGFILE: C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01793.xml
RETURN VALUE: 1




9.1 Logfile von XML in Text umwandeln

Zuvor haben wir die letzte Log-Datei abgefragt, mit

bemcmd -o31 -f"C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01793.xml" -s0

gibt er uns das Protokoll als Text aus:

Auftragsserver: DC
Auftragsname: Wochentags

Auftrag gestartet am Dienstag, 5. November 2013 um 00:30:03
Auftragstyp: Sichern
Auftragsprotokoll: BEX_DC_01793.xml

Laufwerk und Laden von Medium angefordert: 05.11.2013 00:33:34

Es konnte kein Medium zum Anhängen geladen werden.
Es wird zum Überschreiben auf temporäre Medien gewechselt.

Laufwerks- und Medieninformationen von Medienladevorgang: 05.11.2013 00:36:06
Laufwerkname: Deduplizierungsspeicherordner:1
Medienkennung: OST00000117-4300958AC0FAE4AF
Medien-GUID: {5658b2db-5fd1-4122-ba6e-b688d1a8824b}
Überschreibschutz bis: 03.12.2013 00:36:02
Anhängbar bis: 05.11.2013 20:36:02
Name des Ziel-Mediensatzes: 4 Wochen

Auftragstyp - Sichern
Medienvorgang - An Medium anhängen oder überschreiben, falls kein anhängbares Medium verfügbar ist.
Komprimierungstyp: Keine
Verschlüsselungstyp: Keine
WARNUNG: Die Option "Nach Backup überprüfen" wurde nicht ausgewählt.
Es wird empfohlen, durch Durchführen einer Überprüfung sicherzustellen, dass die Medien nach Abschluss des Backups gelesen werden können.

AOFO: Gestartet für Ressource: "C:". Verwendete Advanced Open File Option: Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS).
Der in VSS verwendete Snapshot-Provider für Datenträger C: - Microsoft Software Shadow Copy provider 1.0 (Version 1.0.0.7).

Familienname: "Medium erstellt am 05.11.2013 um 00:30:03"
Backup von "C:"
Backup-Satz Nr. 1 auf Speichermedium Nr. 1
Beschreibung des Backup-Satzes: "Wochentags"
Backup-Methode: Inkrementell - Geänderte Dateien - Archivbit zurücksetzen

Backup begonnen am 05.11.2013 um 00:36:33.
Die für IDR erforderliche .DR-Datei wurde erstellt/aktualisiert.
Backup abgeschlossen am 05.11.2013 um 00:46:54.

502 Dateien in 28007 Verzeichnissen gesichert.
1.040.934.157 Byte verarbeitet in 10 Minuten und 21 Sekunden.
Durchsatzrate: 95.9 MB/Min.
----------------------------------------------------------------------
Deduplication Stats::PDDO Stats for (DC): scanned: 1044396 KB, stream rate: 21.61 MB/sec, CR sent: 177495 KB, dedup: 83.0, cache hits: 35181 (53.1)

Auftrag beendet am Dienstag, 5. November 2013 um 00:47:18
Abschlussstatus: Erfolgreich

Er gibt das ganze dirket in die Console aus - wenn wir es in eine Datei haben wollen ,müssen wir es ggf. Umleiten:

bemcmd -o31 -f"C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01793.xml" -s0 > textdatei.txt




9.2 Logfile von XML in HTML umwandeln

Wie zuvor, nur gibt er uns den HTML-Code aus - wieder in der Console, also ggf. in Datei umleiten:

bemcmd -o31 -f"C:\Program Files\Symantec\Backup Exec\Data\BEX_DC_01793.xml" -s1 > meinehtmltdatei.html




10 Aufträge anzeigen die angehalten wurden

Zeigt nur die Anzahl der angehaltenen Aufträge an:

bemcmd -o22

Beispielausgabe:

NUMBER OF OBJECTS: 1
RETURN VALUE: 1


Wie zuvor, jedoch werden auch die Auftragsnamen-Namen zurück gegeben:

bemcmd -o22 -j
JOB NAME: Exchange sichern
NUMBER OF OBJECTS: 1
RETURN VALUE: 1




11 Liste aller Job State bei Verwendung von -o15

Viele Befehle arbeiten mit Job-States - aber was bedeuten diese? Die Übersetzung / Bedeutung stammt von mir und ist ohne Gewähr, Fehler bitte mir senden (links Kontakt) oder unten bei den Kommentaren vermerken - Danke!

Important.png
Hinweis:Diese Werte gelten nur für die Abfrage mit -o15


Job State Description Beschreibung
1 JOB_STATE_CANCELED Der Job wurde durch abbrechen beendet
2 JOB_STATE_COMPLETED Der Job wurde beendet und wartet auf das Ergebnis
3 JOB_STATE_SUCCESS_WITH_EXCEPTIONS Der Job wurde erfolgreich, aber mit Ausnahmen, abgeschlossen
4 JOB_STATE_DISPATCHED Der Job wurde wurde gestartet und wartet auf Ausführung
5 JOB_STATE_HOLD Der Job wurde angehalten
6 JOB_STATE_ERROR Der Job wurde mit Fehlern abgeschlossen
7 JOB_STATE_INVALID SCHEDULE Die Zeitplaung für den Job ist fehlerhaft, der Job wird niemals gestartet
10 JOB_STATE_NOT_IN_WINDOW Der Verfügbarkeitszeitraum für den Job ist abgelaufen ohne das der Job gestartet werden konnte. In der Regel stand kein Gerät für die Sicherung zur Verfügung
11 JOB_STATE_READY_BUT_PAUSED Der Job ist bereit, der Medienserver pausiert aber (Kein Medium steht zur Verfügung, er wartet das eines frei wird)
12 JOB_STATE_PENDING Job wird gerade gestartet / In die Auftragswarteschlange eingereiht
13 JOB_STATE_RECOVERED BackupExec hat festgestellt das dieser Job durch einen Server-Shutdown wurde. Es wurde nicht festgelegt das der Job in diesem Fall neu gestartet werden soll. Im Job-Protokoll wurde "JOB_STATE_RECOVERED" vermerkt und der Job für den unmittelbaren Neustart vorgesehen
15 JOB_STATE_RESUMED BackupExec hat festgestellt das dieser Job durch einen Server-Shutdown wurde. Es wurde festgelegt das der Job in diesem Fall neu gestartet werden soll. Im Job-Protokoll wurde "JOB_STATE_RESUMED" vermerkt und der Job für den unmittelbaren Neustart vorgesehen
16 JOB_STATE_ACTIVE Der Job läuft gerade
17 JOB_STATE_READY Der Job ist bereit für den Start / die Ausführung
18 JOB_STATE_SCHEDULED Der Job hat ein Ausführungszeitpunkt in der Zukunft, das bedeutet
er steht in der Ausführungsüberwachung und wartet auf den
konfigurierten Startzeitpunkt
19 JOB_STATE_SUCCESS Der Job wurde erfolgreich abgeschlossen.
20 JOB_STATE_SUPERCEDED Der Job könnte jetzt starten - aber ein Job mit höherer Priorität läuft gerade und dieser muss warten.
21 JOB_STATE_THRESHOLD_AUTO_ABORT Der Job wurde durch die automatische Abbruchfunktion abgebrochen weil die eingestellte maximale Laufzeit erreicht wurde.
22 JOB_STATE_TO_BE_SCHEDULED Der Startzeitpunkt des Auftrages muss berechnet werden
23 JOB_STATE_LINKED_JOB Der Job ist mit einem anderen Job verknüpft und wird erst starten wenn dieser beendet ist.




12 (Warn-)meldungen abfragen

12.1 Anzahl der unbestätigten Meldungen abfragen

Die nackte Anzahl bekommt man mit

bemcmd -o40

Beispielausgabe:

NUMBER OF OBJECTS: 11
RETURN VALUE: 1




12.2 Meldungen mit Text und/oder Datum und ID anzeigen lassen

Neben der Anzahl kann man sich auch gleich die "Überschrift" der Meldungen anzeigen lassen:

bemcmd -o40 -tl:

Beispielausgabe:

ALERT TITLE: LiveUpdate-Warnung
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
ALERT TITLE: Auftrag mit Ausnahmen abgeschlossen
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz
ALERT TITLE: Datenbankverwaltungs-Informationen
ALERT TITLE: Datenbankverwaltungs-Informationen
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz
 
NUMBER OF OBJECTS: 11
RETURN VALUE: 1


Ergänzen wir den Aufruf noch um ein -d dann bekommen wir auch das jeweilige Datum dazu:

bemcmd -o40 -tl: -d

Beispielausgabe:

DATE: 02/27/13 22:37:59
ALERT TITLE: LiveUpdate-Warnung
DATE: 08/12/13 21:01:13
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
DATE: 08/27/13 19:51:31
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
DATE: 08/30/13 10:10:51
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
DATE: 11/03/13 06:01:03
ALERT TITLE: Auftrag mit Ausnahmen abgeschlossen
DATE: 11/04/13 23:01:13
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz
DATE: 11/05/13 12:00:00
ALERT TITLE: Datenbankverwaltungs-Informationen
DATE: 11/05/13 12:00:06
ALERT TITLE: Datenbankverwaltungs-Informationen
DATE: 11/05/13 20:31:36
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz
DATE: 11/05/13 20:37:30
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen
DATE: 11/05/13 21:03:33
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz

NUMBER OF OBJECTS: 11
RETURN VALUE: 1


Mit dem Zusatz -i bekommen wir auch gleich die IDs zurück die wir für den nächsten Befehl brauchen:

bemcmd -o40 -tl: -d -i
ALERT ID: {DC06196B-6422-4879-9994-B4B593B54F90}
DATE: 02/27/13 22:37:59
ALERT TITLE: LiveUpdate-Warnung
ALERT ID: {9636D80D-373F-4E06-A40B-83B42ED7D98A}
DATE: 08/12/13 21:01:13
...
...
ALERT ID: {320C6F9E-684A-4626-AC53-A314960532A1}
DATE: 11/05/13 21:03:33
ALERT TITLE: Meldungstitel zum Zurückfordern von Speicherplatz

NUMBER OF OBJECTS: 11
RETURN VALUE: 1



13 Vollständige Meldung anzeigen lassen

Mit der ID der Meldung kommen wir auch an den ganzen Text:

bemcmd -o42 -i{9636D80D-373F-4E06-A40B-83B42ED7D98A}

Beispielausgabe:

Auftrag abgebrochen
Der Auftrag wurde abgebrochen, da eine Medienanforderungsmeldung mit "Abbrechen" beantwortet wurde, 
da die Meldung so konfiguriert wurde, dass sie automatisch mit "Abbrechen" antwortet, 
oder da der Backup Exec Job Engine-Dienst beendet wurde.

RETURN VALUE: 1




13.1 Meldung manuell bestätigen

Geben wir zusätzlich ein -w an so kommt eine Abfrage in der wir die Alarmmeldung auch gleich bestätigen können:

bemcmd -o42 -i{9636D80D-373F-4E06-A40B-83B42ED7D98A} -w

Beispielausgabe:

Auftrag abgebrochen
Der Auftrag wurde abgebrochen, da eine Medienanforderungsmeldung mit "Abbrechen" beantwortet wurde, 
da die Meldung so konfiguriert wurde, dass sie automatisch mit "Abbrechen" antwortet, 
oder da der Backup Exec Job Engine-Dienst beendet wurde.

(O)k, E(x)it without responding:

Hier müssen wir nun nur O drücken zum bestätigen oder X zum abbrechen.



13.2 Meldung automatisch bestätigen

Dazu dient -o46, hier senden wir ein "OK":

bemcmd -o46 -i{9636D80D-373F-4E06-A40B-83B42ED7D98A} -rOK

Mögliche Antworten sind:

OK
YES
NO
CANCEL
RETRY
IGNORE


Important.png
Hinweis:Dieser Befehl dient für alle Meldungstypen!




13.3 Informelle Meldungen löschen

Mit folgende Aufruf werden alle Informellen Warnmeldungen gelöscht (die mit dem blauen Kreis und dem i drin):

bemcmd -o45




13.4 Alle Warnmeldungen anzeigen lassen

Das sind alle Meldungen mit dem gelben Dreieck und ! Zeichen:

bemcmd -o47 -i -tl: -d

Beispielausgabe:

ALERT ID: {DC06196B-6422-4879-9994-B4B593B54F90}
DATE: 02/27/13 22:37:59
ALERT TITLE: LiveUpdate-Warnung

ALERT ID: {0EAC7F54-D860-4C88-AF0F-4426A7EF8AAF}
DATE: 11/03/13 06:01:03
ALERT TITLE: Auftrag mit Ausnahmen abgeschlossen

NUMBER OF OBJECTS: 2
RETURN VALUE: 1




13.5 Alle Fehlermeldungen anzeigen lassen

Das sind alle Meldungen mit dem roten 8-Eck und dem X drin:

bemcmd -o48 -i -tl: -d

Beispielausgabe:

ALERT ID: {5477A8AF-AC06-4182-8D0C-AD563F472868}
DATE: 08/27/13 19:51:31
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen

ALERT ID: {B9942286-D0D1-4832-B3FD-D7805071FCAC}
DATE: 08/30/13 10:10:51
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen

ALERT ID: {010B6BD1-992C-4040-8AAD-18768A53FFEA}
DATE: 11/05/13 20:37:30
ALERT TITLE: Auftrag abgebrochen

NUMBER OF OBJECTS: 3
RETURN VALUE: 1




14 Installierte ServicePacks und Hotfixes anzeigen

Befehl:

bemcmd -o601

Beispielantwort:

SP-2
HF-180429
HF-176937
HF-191248
HF-194471
HF-195395
RETURN VALUE: 1




15 bemcmd.exe auf anderen Rechner kopieren/nutzen

Ihr müsst die Dateien

beclass.dll
beclass_mini.dll
becluster.dll
BECrypto.dll
bemcmd.exe
besocket.dll
bestdutl.dll
libvxSigComp2.dll
msvcp71.dll
msvcr71.dll
serdll.dll
vxcrypto.dll
vxicudt24l.dll
vxicuuc24.dll
vxssl.dll

zusammen in einem Verzeichnis auf den anderen Rechner kopieren. Teilweise findet Ihr die in den Unterverzeichnissen.
Bei den Befehlen werdet Ihr dann in der Regel zusätzlich

-c<computer>
-n<user>
-p<password>

mit angeben müssen.