Aktionen

Linux rsync statt scp zum kopieren

Aus znilwiki

Version vom 6. August 2017, 19:51 Uhr von BLinz2 (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „<comments>“ durch „<comments />“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Ich hatte neulich das Problem das ein kopieren mit scp sehr sehr langsam war - was unter anderem daran lag das scp das ganze nicht optimal gemacht hat.

Ein Profi zum kopieren großer Datenmengen ist dagegen rsync. Um mit diesem befehl zwischen 2 Servern zu kopieren nimmt man folgenden Aufruf:

rsync -vaz -rsh="ssh -l root" /Quell/ordner IP_oder_Hostname_des_Ziels_/Ziel/Ordner

mit

rsync -vaz -rsh="ssh -l root -p 20002" /Quell/ordner IP_oder_Hostname_des_Ziels_/Ziel/Ordner

kann man sogar noch den Port angeben (hier 20002 statt 22)

Vielen Dank an Timo!



--Bernhard Linz 19:03, 31. Okt. 2014 (CET)


conspirito

73 Monaten zuvor
Punktzahl 0 Du

Die angegebene rsync funktioniert bei mir nicht, 1) statt -rsh muss ich zwei Bindestriche setzen (--rsh),

2) vor /Ziel/Ordner ein Doppelpunkt (IP_oder_Hostname_des_Ziels:/Ziel/Ordner

artodeto@bazzline.net

19 Monaten zuvor
Punktzahl 0 Du

Ich habe "deins" mal aufgeschlüsselt um es besser zu verstehen.

```

  1. -v: increase verbosity
  2. -a: archive mode; equals -rlptgoD (no -H,-A,-X)
  3. -z: archive mode; equals -rlptgoD (no -H,-A,-X)
  4. --rsh: This option allows you to choose an alternative remote shell program
  5. to use for communication between the local and remote copies
  6. of rsync.

rsync -vaz --rsh="ssh -l root" /Quell/ordner IP_oder_Hostname_des_Ziels_/Ziel/Ordner ```

Wie schon conspirito geschrieben hat, laut manpage (von meinen Archlinux), muss es `--rsh` statt `-rsh` sein.

Für den anregenden Austausch, ich nutze folgende Einstellungen.

```

  1. -c: This is a useful shorthand for excluding a broad range of files that you
  2. often don't want to transfer between systems. It uses a similar
  3. algorithm to CVS to determine if a file should be ignored.
  4. -a: archive mode; equals -rlptgoD (no -H,-A,-X)
  5. -q: suppress non-error messages
  6. --delete: delete extraneous files from dest dirs

rsync -caq --delete <source> <destination> ```

Ich nutze keine Compression, da ich fast nur im lokalen LAN bin. Wenn ich ueber VPN im LAN bin, nutze ich das `-C` von der ssh. Das werde ich, dank deinem Eintrag, noch einmal ueberdenken.
Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen. Bei einem Kommentar wird deine IP-Adresse zusammen mit dem Text, den angegebenen Namen bzw. der Email-Adresse in der Datenbank für die Kommentare dauerhaft gespeichert. Genaueres kannst du hier nachlesen: Datenschutzerklärung

______________________________________________________

Bitte beachte das der eingetragene Name oder die Email-Adresse für jeden sichtbar ist!