Aktionen

Linux - Festplatten / Dateisystem überprüfen beim reboot

Aus znilwiki

Da will Linux doch tatsächlich das ich ein Dateisystem unmounte bevor ich mit fsck es auf Fehler überpüfe ...
Nun ja, das will Windows ggf. auch - aber einen Check ob es überhaupt Fehler gibt schaffe ich dort zum einen auch ohne unmouten - zum anderen bietet er mir an es ansonsten beim nächsten reboot zu tun.


Das get bei Linux auch - mit:

shutdown -rF now

das 'r' steht für 'reboot' und das 'F' dafür das er 'fsck' für alle Datenträger starten soll.

Und einen Schönen Dank an "Unbekannt", ein

touch /forcefsck

funktioniert ebenfalls - auch auf meinem Raspberry Pi




59 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

touch /forcefsck

Erzeugt ggf. eine Datei /forcefsck Die gängigen Linux Distributionen berücksichtigen die Existenz dieser Datei in ihren init Skripten.

Auf diese Art kann der Reboot verzögert werden.

BLinz

59 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

Cool,

werde ich doch gleich mal testen

BLinz

59 Monaten zuvor
Punktzahl 0++
Funktioniert einwandfrei!
Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen.