Aktionen

Blog

Umzug auf neuen Server bei OVH

Aus znilwiki

< Blog:Znil.net

Nun habe ich mich von meinem ersten Bare-Metal-Server bei Kimsufi über diverse Modelle zunächst zu SoYouStart vorgearbeitet. Jetzt bin ich in die nächste höhere Klasse direkt bei OVH gewechselt. Mein alter Server für ca. 54 Euro mit 2x 240Gb SSD hatte kaum noch Platz auf den Festplatten so das installierte ESXi Server bei Updates in den VMs schon mal die Notbremse gezogen hat. Ich hatte schon einen 2. ARM Server für 15 Euro dazu gemietet dessen 2TB Festplatte ich dann als NFS Laufwerk auf dem ESXi eingebunden hatte.
Jetzt ist dieser Server:

ClipCapIt-171029-194146.PNG

Es gab ein paar Anlaufschwierigkeiten bei der Installation des ESXi - 6.0 und 6.5 vom OVH Template mochte er irgendwie nicht. Ich hatte diesen nun als 5.5 installiert und dann einfach auf 6.0 upgedatet. Ich hadere noch mit dem Umstieg auf 6.5 -> ich mag den vSphere-Client einfach zu sehr.
Mit 2x 480GB SSD's und 2x 2TB HDD sind die Platzsorgen zunächst gelöst:

ClipCapIt-171029-194509.PNG

Dazu kommen noch 500GB Backup Storage die sich auch mit "flotten" 65MByte/s nutzen lassen - und dank Deduplizierung auch ausreichend sind.

Der Umzug selbst ging statt der Failover IP Technik von OVH auch einfach von statten. Statt die ganzen DNS Einträge ändern zu müssen konnte ich einfach die vorhandenen IP-Adressen von SoYouStart zu OVH umziehen. An der Firewall musste ich bis auf die MAC-Adresse nichts anpassen.

Den Umzug selbst habe ich mit einer Testversion von Veeam durchgeführt (Replikation). Damit zieht meine Kollegen und ich schon längere Zeit auch höchst unproblematisch bestehende VMs von A nach B um.

So, ich richte nun erst einmal das Backup wieder ein!

[ List view ]Kommentare

(keine Beiträge)

Please login to comment.