Aktionen

ZnilTools:netdomJoin.exe

Aus znilwiki

Den Quellcode findet ihr hier: AutoIt:netdomJoin


Unter Windows XP / Windows Server 2003 benutzte ich oft den Befehl

netdom

für die Migration / Verschiebung von Rechner von der alten in die neue Domäne. Leider musste ich feststellen, das die netdom.exe von 2000 / 2003 / XP nicht mehr unter Vista / 7 / 2008 / 2008 R2 funktioniert - jeder hat jeweils eine eigene Version.
Zudem kann man die netdom.exe die es auf den Domänencontroller gibt nicht einfach auf andere Rechner kopieren - es ist nicht mehr nur die .exe Datei.
Auch hatte ich das Problem, das ich mich teilweise sowohl an der neuen als auch an der alten Domäne anmelden musste - und damit ist netdom überfordert.

Also habe ich mir meine eigene Version geschrieben: NetdomJoin.exe

NetdomJoin-001.png

Der Aufruf ist, wie man sehen kann, quasi identisch mit denen des normalen netdom /join.

Man kann netdomJoin prima von zentraler Stelle aus nutzen um Rechner reihenweise in einem Rutsch in eine neue Domäne zu verschieben, im LOG kann man dann hinterher schauen ob es Fehler gab.
Ich habe es einfach in meine bisherigen Migrations-Skripte eingebaut


--Bernhard Linz (Diskussion) 10:19, 15. Jun. 2012 (CEST)



cberl

45 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

Hallo,

das ist eine prima Sache. Vielen Dank. Ich habe aber das Problem, dass sobald ich mit UserO und PasswordO arbeite, ein WMI/Com-Fehler auftritt. netdom join funktioniert auch nicht: Failed to establish the Session with Testclient

Scheint ja am Client zu liegen. OS ist ein neu aufgesetztes XP Prof mit Patches & SP3. Hast Du da eine Idee zu?

BLinz

45 Monaten zuvor
Punktzahl 0++

Arrghh ich hab das Tool für eine Migration geschrieben und benutzt ... und danach nie wieder ....

Klingt aber nach einem WMI Problem, teste mal gemäß diesem Artikel: http://znil.…zwerk_testen

Bernhard
Kommentar hinzufügen
znilwiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, trage deinen Namen oder deine Email-Adresse ein oder melde dich an. Du kannst das Feld auch einfach leer lassen.