Profilmigration V1 zu V2 Profile - XP/2003 zu Windows 7/Server 2008 R2

Aus Znilwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerade gemacht - und es hat einfach funktioniert - eine Profilmigration von V1 zu V2 Profilen.
Konkret haben wir Windows 2003 Terminalserverprofile auf Windows 2008 R2 Terminalserver migriert.

Im Normalfall würde ich ja empfehlen, keine Registry-Schlüssel aus dem alten Profil zu übernehmen.
Statt dessen würde ich die neue Umgebung mit sinnvollen Voreinstellungen füttern so das der Benutzer sofort arbeiten kann.

Hier hatte ich es nun mit einem Kunden zu tun bei dem die Outlook-Konfiguration "gewachsen" war: mehrere Postfächer, PST Dateien, mehrere Signaturen und eine spezielle Rechschreibprüfung für Ärzte.

Da der Kunde zuvor keine JumpingProfiles eingesetzt hat wurden die vorhandenen Terminalserverprofile "Offline" mit der JumpingProfiles MigrationConsole ausgelesen. Dabei wurden die Schlüssel für die Rechtschreibprüfung, von Outlook und von Office direkt in eine JPUser.dat als V2 Profil geschrieben.

Zusätzlich wurden in JumpingProfiles Kopieraufträge für die Signaturen, Favoriten usw. definiert.

Das Ergebnis war ein voller Erfolg - die Daten von Outlook und der Rechtschreibprüfung wurden korrekt übernommen.


Kunden die bereits JumpingProfiles in ihrer V1 Umgebung einsetzt können statt der MigrationConsole einfach die ShareVersion.ini nutzen - hier lassen sich Registryschlüssel eintragen die dann zwischen den Profilversionen V1 und V2 geteilt werden.



Kommentare


Kommentar hinzufügen:
Gebe hier einen Kommentar ein. Du kannst einen beliebigen Namen oder eine Email-Adresse als Namen angeben.

Wenn du dich einloggst wird automatisch dein Benutzername genommen.
Du kannst KEINE Links hier posten - das wurde wegen anhaltender Werbung deaktiviert. Sobald ein '''http://''' im Text vorkommt wird der Kommentar verworfen Alle anderen Steuerzeichen oder Funktionen wie < br > werden ausgefiltert - zum Posten von Quelltexten ist diese Funktion hier nicht geeignet.

Falls du dringendere Fragen hast kannst du auch das Support-System von znil.net nutzen unter support.znil.net